Schneller Versand
Versandkostenfrei ab 50 €
Über 100.000 zufriedene Kunden

eGrip OLED CL 1500 mAh (IC)

39,95 € * 54,95 € * (27,3% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

zur Zeit nicht lieferbar

Bitte wählen:
Farbe Preis

Schwarz
39,95 € *

Silber
39,95 € *
  • 1624
eGrip OLED CL 1500 mAh Die Erneuerung gegenüber der eGrip OLED ist, dass durch die spezielle... mehr

eGrip OLED CL 1500 mAh

Die Erneuerung gegenüber der eGrip OLED ist, dass durch die spezielle CL-Base die eGo One Verdampferköpfe verwendet werden können. Abgesehen davon besitzt die eGrip OLED CL 10 Watt mehr Leistung. Dadurch erhöht sich die Leistung von 20 Watt auf 30 Watt.

Bitte beachten sie, um in den 30 Watt Modus wechseln zu können, müssen Sie den Akku Ausschalten und dann genau 30 mal hintereinander die Feuertaste drücken.

Die Innocigs eGrip OLED CL von Joyetech besitzt ein gut ablesbares Display. Damit ist eine genaue Einstellung des Gerätes jetzt sehr einfach geworden. Das Display bietet alle üblichen Informationen wie Akkuladestand, Widerstand, Watt/Volt. Die Einstellung des Gerätes erfolgt wie gewohnt über das Drehrad um den Feuertaster.

Vorteil der eGrip gegenüber anderen Systemen ist die extrem kleine Bauart, auf kleinstem Raum bietet sie maximalen Dampfgenuss.

Mit dem fest verbauten 1500mAh Akku hat man lange Laufzeit, Laden ist über den eingebauten Micro-USB-Anschluss fast überall möglich.

Die Verdampfereinheit ist einfach zu wechseln, ebenso einfach ist das Nachfüllen von Liquid, ohne lästiges Schrauben oder Öffnen des Gerätes, über eine kleine Befüllklappe am Tankbereich.

Dank dem 3,6 ml Glastank können Sie alle Liquids in der eGrip OLED dampfen.

Zusammengefasst: die eGrip bietet maximalen Dampfspass auf minimalstem Raum.

Merkmale der eGrip OLED :

  • Variable Spannungseinstellung von 3.2 - 8.0 V
  • Variable Leistungseinstellung von 5.0 - 30.0 W
  • integrierter Verdampfer
  • Tank mit 3,6ml Tankvolumen und Sichtfenster
  • 510er DripTip Anschluss
  • Verdampferköpfe können leicht ausgetauscht werden
  • Fest verbauter Akku mit 1500 mAh Kapazität
  • Luftzugkontrolle (AFC)
  • Anzeige für den Batterieladestand
  • Widerstandsmessung
  • Micro-USB Anschluss 

Laden sie die eGrip OLED nur mit dem mitgelieferten Micro-USB Kabel und dem Steckadapter. Der Akku ist fest verbaut und kann nicht entnommen werden.

Im Lieferumfang dieses Artikels ist kein Liquid enthalten

Im Auslieferungszustand ist der Akku ausgeschaltet. Er wird eingeschaltet, indem Sie innerhalb von 2 Sekunden 5 Mal auf den Knopf des Akkus drücken.

Bitte beachten Sie unsere Sicherheitshinweise zu Lithium-Ionen Akkus und nikotinhaltigen Liquids

Für Einsteiger geeignet: nein
Typ: All in One Set
regelbar: Spannungsregelung
Leistungsregelung
max. Leistung: 30 W
Akkukapazität: 1500 mAh
Tankvolumen: 3,6 ml
Material: Edelstahl
Tankmaterial: Borosilikatglas
DripTip Material: Edelstahl
Länge: 99,5 mm
Breite: 47 mm
Tiefe: 20,5 mm
Gewicht: 187 g
Befüllung: von der Seite
DripTip wechselbar: ja
AirFlow Control: ja
Ausgangsleistung: 5 W - 30 W
Lademöglichkeit: Micro-USB
Passthrough: ja
Display: OLED
Sicherheitsfunktionen: Maximale Zugdauer: 10 Sek.
Tiefenentladungsschutz
Kurzschlussschutz
5 Klick Automatik
Lieferumfang
1 x eGrip OLED Dampfgerät
1 x eGrip OLED DripTip
2 x eGo one CL Verdampferköpfe 1,0 Ohm
1 x eGrip OLED CL Verdampferbasis
1 x USB zu Micro USB-Ladekabel
1 x USB-Wandadapter
1 x Werkzeug
1 x Bedienungsanleitung
1 x Silikon Caps und Dichtungsringe
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "eGrip OLED CL 1500 mAh (IC)"

Nachtrag zu meinem Kommentar:
Das ist bisher der zweite eGrip, den ich für unterwegs nutze. Leider kann man Pech haben wenn der Akku nicht mehr will. Der erste ging innerhalb eines 3/4 Jahres komplett kaputt, der zweite hält nur noch 3 Stunden. Die Anzeige zeigt 3/4 voll, aber keine Kapazität mehr. Ob das die durchschnittliche Lebensdauer ist, kann ich nicht sagen, aber solange der Akku fest eingebaut ist, kauft man sich wohl ungern jedes mal einen neuen. Bin schwer am Überlegen, aber eine eVic für unterwegs kommt nun mal nicht in Frage.

Nochmal zur RBA : Schafft man es, alle 4 Löcher mit Watte zu verlegen, geht er wirklich gut und nein, kein bisschen Siffen, über Wochen hinweg. (siehe mein Kommentar) Zur Not kleine Watteschnur rollen, in die Löcher stecken und außen abschneiden.

Auch Silikatschnur ist nicht empfehlenswert, wenn man die vorhandene Wicklung behalten und nur das Medium erneuern möchte: Silikatschnur lässt sich nicht mehr aus der Wicklung heraus ziehen, Watte schon....

Insgesamt sollte er eigentlich alle 5 Sterne bekommen, denn er ist aus dem Dampferleben außer Haus nicht wegzudenken.

Habe 3 Gripchen etwa 1,5 Jahre genutzt.

Kann den unten genannten Kommentar nur bestätigen.

Die eGrip sollte ein gutes Einsteigermodel sein. SOLLTE!

Einsteiger sollten zunächst die Finger von der RBA lassen.

Die eGrip bezeichne ich immer als "Diva".
Mit RBA reichen schon Temperaturschwankungen, und sie sifft.
Das Wicklung erneuern bei der RBA ist eine rechte Fummelei und eine Geduldsprobe.

Der Vorteil ist der Lieferumfang.
Anfänger brauchen nur noch das Liquid und schon kann es los gehen.

Geschmacklich ist sie Spitzenklasse.

Ohne RBA 5 Sterne mit RBA 2 Sterne

Ich habe den eGrip der ersten Generation mitsamt RBA, da gab es den bei damfdorado noch gar nicht..
Sollte es Probleme mit dem Auslaufen geben, hat das natürlich verschiedene Ursachen.
Beim industriellen Verdampfer gab es nie Probleme. Er dampft nicht ganz so stark wie der RBA und hält auch nicht so lange. Bei 4,2V geht er aber ordentlich ab. Erster Grundsatz: Nicht fester wie fest zudrehen!

Bei den ersten paar mal Watte-Wechseln im RBA gab es keine Probleme! Also ca. ein Jahr gut gelaufen.
Es scheint aber Glück gewesen zu sein.
Ich hatte die Watte nämlich einfach abgeschnitten und dann die komplette Hülse aufgeschraubt. Da musste man nur wenig drapieren. Oh Mann, geht das Ding ab. Den nächsten Wechsel machte ich erst ca 6 Wochen später. Gedampft hätte er aber weiter und weiter.. Irgendwann saugt es nicht mehr, dann kann es siffen. Klar, nach dem Befüllen etwas gurgeln, aber einfach eine Taschentuchspitze gerollt in den Luftkanal. Oder auch ein Pfeifenreiniger.

Doch eines Tages dann nur noch Auslaufen. Die Dichtung war über den Kamin gerutscht. Sie rutschte irgendwann immer öfter von selber ab, auch bei geringem Festdrehen der Base. Es gibt keine Ersatzdichtungen! War öfters dabei, sie wieder zurück zu holen mit einem Haken. Bis heute ist die Original Dichtung auf dem Kamin. Ich kriege sie nicht raus, Habe eine aus Teichfolie gestanzt, geht. Diese ist auch vom Durchmesser größer und kann nicht über den Kamin rutschen.

Dann hatte ich Silikat versucht, ging auch ganz gut, aber da fing das dann ja mit der Dichtung an. Ich las in der Anleitung, dass man die Watte erst durch die Hülse bugsieren soll, und dann von oben reinstopfen. Deckel drauf- so kommt auch keine Watte unter das Gewinde (was bei mir der Fall war)

Mit der neuen Methode fing aber das Desaster erst an. Kein Durchzug, dauerndes Auslaufen.
Entgegen meinen ersten Erfahrungen ging nun gar nichts mehr. Ich erinnerte, dass manche sagen, dass die Löcher mit Watte zu sein müssen.
Ob sie das bisher waren, als alles gut lief? Beim Aufschrauben der Hülse Watte verschoben? Niemand weiß es...

Jedenfalls sind 2 der Löcher meistens nicht mit Watte bedeckt, da die Pins genau vor den Löchern stehen! Das sollte tatsächlich die Ursache sein. So gibt es verschiedene Maßnahmen, diese Fehlkonstruktion zu beheben. Manche lassen sich die benannten Löcher vom Goldschmied zulöten und die beiden anderen aufbohren.
Eine andere Methode wäre, die Hülse so lange mit Sandpapier abzuschleifen, bis durch die Verkürzung des Gewindes die Löcher genau da stehen, wo die Pins nicht sind, also in Kreuz-Position. So kann man den Innenraum mit Watte drapieren und die Löcher dabei bedecken.
Habe ich eben ausprobiert. Bis jetzt scheint es zu funktionieren.

Der Alltags-Dauerbrenner hat den Nachteil des fest verbauten Akkus, aber daher ist er auch so handlich, unauffällig und gibt jede Menge Dampf von sich, wenn man den RBA im Griff hat. Daher gebe ich 4 Sterne.

Ein super handliches leicht bedienbares Dampfgerät, die eGrip OLED hat ein gewisses Gewicht, was aber nicht stört.
Ich finde die eGrip einfach nur klasse, und dampfe sie jeden Tag, den Meinungen meiner vorredner, was das Siffen angeht kann ich mich nicht anschliesen, wenn man das Kondenswasser mit einem Pfeifenreiniger ( dünne Seite zuerst ) aus dem Luftkanal aufsaugt ( wichtig beim RBA ) kann sie nicht Tropfen !
Von meiner Seite aus, absolute KAUFEMPFEHLUNG !!!

Da bin ich ja doch nicht alleine, bei mir genau das selbe. Überall läuft das Ding mal aus - am schlimmsten beim Laden. Hatte sogar schon InnoCigs kontaktiert, aber nur ne Absage bekommen. Das Teil steht jetzt bei mir mir auch mehr oder weniger rum.

Leider steht die eGrip nur noch in der Ecke. Sie sifft von unten raus. Ich habe mir den Selbstwickel Sockel dazu bestellt. Sifft ebenfalls. Somit keine Kaufempfehlung. Schade um das Geld.

Entweder hab ich ein Montagsgerät, oder die Verarbeitung ist halt so schlecht.
Nach dem auspacken befüllt, 10min. gewartet und gedampft. Der erste Eindruck war schon mal richtig gut. Doch nach ein paar Tagen bemerkte ich am Zugversteller Liquid austritt. Also wollte ich mal die Base mit dem Verdampfer rausschrauben. Das ging schon mal brachial schwehr und als ich ihn endlich draußen hatte, kam mir auch schon eine zerfetzte Dichtung entgegen. Jetzt hab ich gesucht wo die Dichtung her kommt. Es sieht so aus wie wenn wohl eine der 2 Dichtungen von der Base fehlt.jetzt steht das Teil seit einem Tag ohne Verdampfer in der Hoffnung das alles raus läuft.
Eigentlich ein sehr schönes Gerät, hab auch voher überall Bewertungen gelesen, aber einen trifft es wohl immer der ein Montagsgerät erwischt.

Zuletzt angesehen