Schneller Versand
Versandkostenfrei ab 50 €
Über 100.000 zufriedene Kunden

Kangertech Subox Mini Starterkit

79,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

sofort lieferbar, Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

Bitte wählen:
Farbe Preis

Weiß
79,95 € *

Hellblau
79,95 € *
  • 1565.2
Subox Mini Starterkit 50 Watt Das Subox Mini Starterset besteht aus der stylishen KBox Mini... mehr

Subox Mini Starterkit 50 Watt

Das Subox Mini Starterset besteht aus der stylishen KBox Mini und dem sehr beliebten Subtank Mini von Kangertech, der mit Verdampferköpfen oder einer eigenen Wicklung (mit der RBA-Einheit) betrieben werden kann.  

KBox Mini

  • Optik: Die KBox Mini ist optisch ein Glanzstück mit einer Beschichtung aus Keramik-Glanzlack, farblich abgesetzen Tastern und Schriftzug, sowie einer extrem gelungenen Linienführung die wunderbar in der Hand liegt.
    Sie ist ein Leichtgewicht unter den Akkuträgern, weil sie aus Aluminium besteht. 
     
  • Technik: Mit einer Leistung von 7-50W und möglichem Verdampferwiderstand bis hinunter auf 0,3 Ohm bleibt kaum ein Dampferwunsch offen.
    Ein Verpolschutz sorgt für die Sicherheit von Akku und Akkuträger, die Box feuert nicht bei falsch eingelegtem Akku.
     
  • Praktische Details:  Der magnetische Akkudeckel ist überaus praktisch, da ein umständliches Aufschrauben des Deckels beim Akkuwechsel entfällt.
    Das neue OLED Display bietet alle notwendigen Informationen auf einen Blick: Den Ladestand des Akkus, die eingestellte Leistung (Watt), den Widerstand des Verdampfers, und die eingestellte Spannung.
    Ein seitlicher Micro USB-Port bietet sogar eine Passthrough-Funktion.

Subtank Mini

    • Optik: Passend zum Akkuträger wurde der Subtank Mini redesigned. Optisch vollkommen angepasst an die Box bilden Verdampfer und Akkuträger eine perfekte Einheit wie kaum eine andere Kombination.
       
    • Technik: Kangertech überarbeitete viele Details des so beliebten Verdampfers, so wurde der Airflow-Ring verändert, mit jetzt annähernd doppelt so großem Lufteinlass wie bisher.
      Damit nicht genug, ist auch die Selbstwickler-Basis extrem verbessert, mit mehr Platz zum Wickeln und größeren Liquidöffnungen.
       
    • Praktische Details: Als "Sahnehäubchen" thront jetzt ein DripTip aus Delrin auf dem neuen Subtank Mini, das auch bei höheren Leistungen nicht so schnell heiß wird und sich sehr angenehm an den Lippen anfühlt.
    • Die Fertigverdampferköpfe wurden jetzt als Vertikalcoils gestaltet, also ähnlich einem Kamin, und werden mit 0,5 Ohm und 1,5 Ohm angeboten. 

Für die K-Box Mini sollte man nur Flat Top Akkus mit mindestens 20 A verwenden!

Wichtig: Bei der Verwendung eines neuen Verdampferkopfs warten Sie bitte 5 Minuten bis zur ersten Verwendung, damit sich die Watte mit Liquid vollsaugen kann. 

Das Starterset enthält noch keinen Akku. 
Für Einsteiger geeignet: nein
Typ: Box-Set
regelbar: Leistungsregelung
max. Leistung: 50 W
geeignete Akkus: 1 x 18650 > 20A
Tankvolumen: 3,5 ml
4,5 ml
Material: Aluminium
Keramik-Glanzlack
Tankmaterial: Borosilikatglas
Gehäusematerial: Keramik-Glanzlack
Edelstahl
DripTip Material: Delrin
max. Verdampferprofil: 22 mm
Länge: 145 mm
Breite: 39 mm
Tiefe: 22 mm
Durchmesser: 22 mm
Gewicht: 174 g
Selbstwickelmöglichkeit: ja
Befüllung: von unten
DripTip wechselbar: ja
AirFlow Control: ja
Unterstützte Widerstände: >0,3 Ohm
Ausgangsleistung: 7 W - 50 W
Anschluß/Gewinde: 510er
Lademöglichkeit: Micro-USB
Passthrough: ja
Display: OLED
Sicherheitsfunktionen: Überhitzungsschutz
5 Klick Automatik
Kurzschlussschutz
Verpolungsschutz
Tiefenentladungsschutz
Maximale Zugdauer: 10 Sek.
Lieferumfang
1 x K-Box Mini
1 x Verdampfer Subtank Mini (redesigned)
1 x Drip Tip aus Delrin
1 x RBA Mini Plus Base
1 x OCC Verdampferkopf 0,5 Ohm
1 x OCC Verdampferkopf 1,5 Ohm
1 x organische Watte aus Japan
4 x Schrauben
1 x Schraubendreher
2 x Fertigwicklungen
1 x USB - Micro USB Kabel
1 x Bedienungsanleitung
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Kangertech Subox Mini Starterkit"

Habe die subox vor 2 Monaten als neuen "unterwegs"-Akku gekauft, weil mein alter Akkuträger aufgegeben hat. Fazit: Hat Haken und Ösen, und Preis/Leistung stimmt einfach nicht.

Der Subtank Mini ist als Selbstwickler betrieben OK. Zug könnte noch etwas offener sein, aber man bekommt eine ordentliche Clapton-Wicklung rein. Sifft auch nicht, wenn man ihn nicht gerade in die Hosentasche steckt. Auch mit den Fertigcoils kann man gut dampfen.

Der Akkuträger ist enttäuschend. Hat mit frisch geladenen Sony Konion Probleme 40 Watt zu erreichen - mit den Akkus bekomme ich im Pico problemlos 70 Watt. Feuerknopf ist klein und nicht präzise.

Sowohl bei Akkuträger als auch Verdampfer geht massiv und großflächig die schwarze Farbe ab. Noch 4 Monate mehr und ich habe wohl Edelstahl statt schwarz :-\

Habe jetzt vier Stück davon. Für jeden Geschmack eine komplette Subox. Einfüllen, Dampfen, Geniessen. Ohne sich kompliziert um irgendwelche Einstellungen Gedanken machen zu müssen. Als grossen Vorteil finde ich die auswechselbaren 18650er Batterien, von denen ich immer genügend geladen habe.

Bestes Gerät !! Hält lange/ schmeckt und dampft

Zuersteinmal finde ich das Gerät klasse... Aber: Es ist kein Einsteigergerät sondern für Einsteiger mit Lust auf mehr. Dies fängt damit an das man Wissen sollte.. Man arbeitet mit einer "Dampfmaschiene" und nicht mit IKEA Möbeln, Schrauben müssen nicht bis zum Ende angedreht werden, Handfest bedeutet man kann es leicht mit der Hand lösen. Warum schreib ich das, in vielen Foren liest man das Leute die Gewinde überdrehen und der Effekt: Es sifft oder die Gewinde verabschieden sich ganz, also nicht übertreiben!

Highlight ist natürlich der Tank, den Subtank finde ich aufgrund seines Lieferumfangs- und den Möglichkeiten genial nur der Drip Tip ist deutlich zu kurz und sollte gegen einen längeren (am besten aus Metall) ausgetauscht werden. Auch gefällt mir das Design des Tanks und Geräts sehr. Der Akkuträger selber ist klasse und magenetisch, wie es bei magenetischen Systemen aber so ist: Es ist nicht bombensicher und hat von den Spaltmassen her etwas Spielraum. Auch sollte der "Einsteiger" nachfragen welche Akkus für das Gerät geeignet sind und nicht einfach irgendwelche "Büchsen" einsetzen sonst wird die Freude nicht lange dauern. Die Bedienung ist simpel gehalten und haben ein gutes "Klick"-Verhalten.

Die grosse Peinlichkeit (für Kangertech) ist jedoch, das Ding arbeitet nicht im RMS Modus: Wenn auch bei dem Gerät nicht schlimm... Wir haben hier den Wildsau Modus, was bedeutet das: Die Box gibt mehr Leistung auf den Draht als sie soll bzw. anzeigt. Dies ist zwar nicht schlimm, da wir mit Watt als Einstellung arbeitet und nicht mit Volt (das wäre fataler), ist aber Fakt und man muss mit einplanen das man etwas mit der Leistung runter gehen muss. Ich dampf z.B. auf 10-15 Watt und stelle auf dieser Box statt dessen 9-14 Watt ein. In diversen Foren gibt es dazu auch diverse Artikel, am Anfang hab ich mich nur gewundert warum die Kiste "dampft" wie Sau. Wie gesagt, lasst euch davon nicht abschrecken.. Das gab es schon einmal auf dem IStick und da auch mit Volt... Würden wir hier mit Volt arbeiten würde ich die Box nicht empfehlen, so jedoch tue ich es jedoch mit einem kleinen Abstrich.

Hatte zuvor die EMOV und war mit Funktion, Handling und Dampfergebnis eigentlich zufrieden.
Nachdem ich aber den 3. Tank defekt hatte, weil sie beim Bücken ständig aus der Brusttasche fällt und beim Transport in der Hosentasche sich der Schraubanschluß des Akkus aus der Hülse biegt, bin ich auf die Subox Mini umgestiegen.
Die verträgt bis jetzt den "Transport" in der Hosentasche.
Aussehen und Dampfeigenschaften sind völlig OK. Allerdings nervt es, das der Tank nicht leergedampft werden kann.
Vor Nachfüllen mit anderen Aromen ist also erst reinigen angesagt.
Beim Handling gibt es auch Abstriche: Auch wenn der Subtank nur leicht fest auf die KBOX geschraubt wird, bekommt man ihn ohne Zange oft nicht mehr gelöst, weil das die Verschraubung nicht ausreichend griffig ist.
Ein weitere Minuspunkt sind die Verdampfer. Bei durchschn. 12W-16W und max. 20W bei 1,5 Ohm halten sie bei mir maximal 2 Wochen. Danach läuft das Liquid förmlich über die Lufteinlässe aus.
Mir fehlen zwar Vergleichsmöglichkeiten, würde mir dieses Gerät aber nicht wieder kaufen.
Ob andere Marken besser sind, lasse ich mal dahingestellt.
Noch eine Anmerkung zum magnetischen Akkudeckel: je nachdem wie herum ich ihn aufsetze habe ich mal einen
1mm Spalt oder nicht. Liegt daran dass die Magneten im Deckel nicht mit identischem Abstand zum Rand eingeklebt sind.

Also ich muss zugeben, dass ich den ganzen Hype um das Sub-Dampfen nicht verstehe, jetzt wo ich es mir diesem Gerät ausprobiert habe muss ich persönlich Abstand davon nehmen! Mir persönlich bringt das nichts... aber das ist sicher aus Geschmackssache! Ich habe so viele Geräte ausprobiert und muss sagen, der AeroTank V2 mit den V3 Verdampferköpfen ist das beste für den normalen Dampfer. dann...

Der Akkuträger ist echt gut! Bin damit super zufrieden! Daher kann ich für den Verdampfer leider nur eine negativ Bewertung geben aber für den Akkuträger als Box eine sehr gute! Ergo nehme ich die Mitte...

Habe mir das Set vor 1 Monat gekauft. War von anfang an auch sehr begeistert.
Lässt sich super bedienen, die Anzeige zeigt einem alles was nötig ist.
Die neue Verdampfergeneration ist Top. Trip Tip wird nicht heiss. Geschmack Top. Dampf perfekt.

Die neuen OCC´s (vertikal) lassen einem mehr Freiraum was die Watteinstellung betrifft.
Jedoch ist es ärgerlich das es von den neuen OCC´s noch keinen Nachschub gibt.

Habe das Gerät nun 1 Monat und finde es Super.
Sehr variabel in den Einstellungen und sehr starke Dampfentwicklung.
Der Preis ist im Vergleich zu meinem ersten Gerät den iStick 20w vollkommen berechtigt.

Soagr bei hohen Wattzahlen schmeckt fast jedes Liquid super und intensiv wobei ich nur Liquids bis 0,6mg darin Empfehle alles andere ist zu stark .

Akku hält 2 Tage und hat bis zum schluss volle Leistung.

Meine Frau wollte unbedingt einen sehr kleinen Boxmod und entschied sich für die Subox von KT.

Ich mach es daher kurz und (hoffentlich übersichtlich):

PRO:

- extrem klein und handlich
- liegt gut in der Hand
- Akku kann schnell durch Magnetverschluss gewechselt werden
- guter Chip von Yihi (SX 330)
- Rohr für Verdampferkammer wird nun gesteckt und mit seitlicher Schraube fixiert (keine hakeligen Gewinde mehr!)
- Kunststoff-Driptip

CONTRA:

- Plastikknöpfe lassen das Gerät minderwertiger wirken
- Bei Akkus mit Flat Top (ohne Nuppel) kann der Magnetdeckel nicht 100% geschlossen werden (es bleibt ein Spalt
zwischen Deckel und Gerät)
- Pluspol im 510er nicht einstellbar / nicht gefedert
- Bohrungen der Liquidkanäle zu weit oben (Verdampfer kann nicht leergedampft werden, bzw muss "geschwenkt"
werden)

Fazit:
Bei dem Verdampfer war ich erst über die Neuerungen überrascht, aber das wurde gleich durch die fehl platzierten Liquidbohrungen zunichte gemacht.
Ob es ein wirkliches Contra ist, weiß ich nicht, aber mir gefälllt der innen lackierte Verdampfer nicht so richtig. Wer weiß mit welchen Farben und Lacken die da hantieren, aber das ist meine subjektive Meinung...
Der AT selbst ist ganz gut gelungen, aber bei dem Magnetdeckel wurden verschiedene Akkutypen nicht berücksichtigt, da dieser sich dann nicht 100% schließen lässt.
Andere Verdampfer mit starrem Pluspol können nicht ganz auf die Subox aufgeschraubt werden, sodass ein Spalt bleibt (sogar die normalen Subtanks!)
Der mitgelieferte Subtank funktioniert wiederum auf anderen Geräten nur teilweise bis gar nicht, da sein Pluspol zu kurz ist und keinen Kontakt bekommt.
Im Großen und Ganzen ist es ein vernünftiges Gerät, was aber für den Preis noch etwas weiter entwickelt werden sollte!
- Farbe von Akkuträger, Verdampfer und Triptip sind nicht einheitlich (zumindest bei der Farbe weiß!)

Zuletzt angesehen